Weniger ist oft mehr

08.04.2015 16:49 | Beiträge 2015

Weniger ist oft mehr!

Weniger Angeln, mehr Fangen.
Der November und Dezember 2014 waren temperaturmäßig perfekt. So hieß es für mich, ab ans Wasser und das jeden Tag. Da mein Urlaub aufgebraucht war, fuhr ich täglich nach der Arbeit fischen. Das lästige Auf- und Abbauen hatte endlich ein Ende als sich ein guter Freund mir anschloss.   Was wir schnell merkten,  wenn die Plätze Tags über unter Futter gehalten wurden, die Karpfen arglos fressen konnten, ging es nachts umso mehr ab. Nicht nur dass wir reichlich Aktionen hatten, nein die Fische wurden ebenfalls größer.

 

Diese Taktik entstand zwangsläufig durch meine Abwesenheit am See als ich auf Arbeit war. Es wurmte mich sehr den gut laufenden Spot nur für wenige Stunden am Tag bzw. Nacht zu befischen und anschließend die Ruten rein zu holen um seinen Pflichten nach zu gehen.

Doch an stark überfischten Gewässern klappt es, denn die Fische verbinden dort teilweise Futterplätze mit Gefahr. Mit dieser Futtertaktik änderte sich jedoch auch diese Herangehensweise in Anbetracht aller einwirkenden Faktoren am Gewässer und bescherte uns einige schöne Winterkarpfen.

Eine erfolgreiche neue Saison wünscht euch
Martin Grütze
Team RSR-Baits

 

 

 

Kommentar eingeben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.