Sommer, Sonne, Karpfen

21.08.2015 15:26 | Beiträge 2015

Sommer, Sonne, Karpfen

Dieser Sommer hat es wirklich in sich. Temperaturen bis knapp an die 40 Gradgrenze sind in unseren Breiten alles andere als gute Voraussetzungen zum Fischen. Die Wassertemperaturen liegen bei teils über 25 Grad und das Wasser wimmelt nur so von Nährstoffen für unsere geliebten Rüssler.  Trotz dieser Bedingungen hieß es für mich und meinen Freund Kevin wieder raus ans Wasser und das Beste aus den gegenwärtigen Bedingungen machen. Diese Mal ging es an eine über 700 ha große Talsperre.  Mit im Gepäck waren der Knoblauch-Fischboilie und der Roasted Salmon-Boilie. Bei diesen Wassertemperaturen arbeiten sie auf Grund des hohen Ölanteils einfach perfekt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Ruten wurden auf Spots zwischen zwei und sieben Metern verteilt.  Als Futter dienten neben halbierten und gekruschten Boilies noch Hanf, Mais und Tigernüsse. Wir rechneten bei diesem heißen Wetter mit nicht vielen Fischaktivitäten. Doch nach knapp drei Stunden kam bereits der erste Biss und nach kurzem Drill lag der erste Schuppi auf der Matte. Dies stimmte uns echt positiv und so konnte jeder von uns Beiden im Laufe der ersten Nacht zwei Karpfen auf die Matte legen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachdem der nächste Tag erwartungsgemäß ruhig verlief brachte der nächste Abend und die nächste Nacht weitere Bisse.  In der dritten Nacht kam dann ein Wetterwechsel mit Starkregen und Gewittern, welcher die Karpfen erst richtig auf Touren brachte. Das Resultat dieser Session waren insgesamt 15 Läufe mit 13 Karpfen. Ich denke dies kann sich an einer Talsperre dieser Größe wahrlich sehen lassen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Also auch wenn es heiß ist, nur wer fischen fährt kann erfolgreich sein.

Euer Marko Abicht

Kommentar eingeben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.