Short Attack

26.08.2014 19:45 | Beiträge 2014

Short Attack

 

 

Manchmal ist die Zeit zum Fischen leider viel zu knapp. Mein Freund Kevin fischte bereits eine Nacht und ich entscheid mich, ihn nach der Arbeit für eine Nacht zu besuchen. Ich hatte also effektiv 12 Stunden zum fischen. Das Shortsessions immer ein hohes Risiko des Blankens mit sich bringen ist wohl jedem klar. Ich entschied mich daher mit unserem neuen PineSpice zu fischen. Bei Wassertemperaturen über 20 Grad arbeitet dieser Boilie einfach perfekt. Schnell waren die Spots gefunden und die Ruten abgelegt. Eine Hand voll zum Anfüttern sollten reichen um die Karpfen zum fressen zu animieren. Kurz um, nach 2,5 Stunden erst ein einzelner Piep auf der rechte Rute, welcher sich dann zum Vollrun entwickelte. Der Drill dauerte sage und schreibe eine geschlagene Stunde. So etwas habe ich in meinem Anglerleben bisher noch nicht erlebt. Dieser Schuppi mit 33 Pfund lieferte einen Kampf als gäbe es kein Morgen mehr. Gerade als dieser Schuppi auf der Abhakmatte lag, ging Kevins ebenfalls mit Pine Spice bestückte linke Rute ab. Nach kurzer aber heftiger Gegenwehr lag dann ein Schuppi mit 27 Pfund auf der Matte. Glückwunsch an meinen Freund Kevin an dieser Stelle.

 

   

 

   

 

Das Resümee aus dieser Session ist, das man auch mit wenig Zeit am Wasser, dem richtigen Gespür und natürlich dem notwendigen Glück, Karpfen fangen kann.

 

Gruß euer Marko Abicht und denkt immer daran: „Zeit ist Fisch!“

 

Kommentar eingeben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.