März-Experience

01.06.2014 19:30 | Beiträge 2014

Hart - Härter - März!

Bevor es im April nach Frankreich gehen sollte, wollte ich das Kaiserwetter nutzen.

 

 

Anfang März...die Saison konnte endlich beginnen. Roasted Salmon und der neue PineSpice-Prototyp, benetzt mit Liquid und BaitPowder ließen die Karpfen richtig in Fahrt kommen. Doch je weiter der März voran Schritt, umso unbeständiger wurde das Wetter. Wenn ich mein Tackle am See aufbaute, begrüßten mich Bodenfrost, Dauerregen, Nebel, Hagel und Sturm, packte ich ein, kam die Sonne raus. Da ich bei diesen "geilen" Wetterwechseln bis dato immer wenig bis gar keinen Fisch fangen konnte, musste ein neuer Plan her, der da hieß:" Nach der Arbeit ist vor der Arbeit". Ich fuhr jeden Tag nach der Arbeit raus und biss mich fest. Meine Taktik sah wie folgt aus...wenig Futter aber dafür sollte es sehr attraktiv sein.

 

 

 

 

 

Es kam zusätzlich zu den schnell arbeitenden Boilies, die Baitpaste, die ich mir aus den beiden Komponenten Lipuid und Powder herstellte, zum Einsatz. Meist DragonFire-Powder und Liquid oder aber auch das Liver-Powder mit dem Carpliquid Pro...die Paste um den Hakenköder kneten und raus damit an den Spod.

 

 

 

 

 

 

Was dabei raus kam, überraschte mich jeden Tag aufs neue, denn ich fing kontinuierlich.

Es waren nicht immer die Dicken, doch das war mir egal. Ich wollte einen schleimigen Kescher und ne krumme Rute...auch im harten März.

 

Viel Spaß euch am Wasser.

Gruß Martin

Kommentar eingeben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.