Frühjahrskarpfen 2.0

22.05.2015 15:08 | Beiträge 2015

Frühjahrskarpfen 2.0

Nachdem ich über Himmelfahrt an einem 300 ha See voll abblanken durfte, beschloss ich die mir verbleibenden zwei Nächte an einem anderen mir bekannten Gewässer zu verbringen. Ein kleiner Zwischenstopp zu Hause um unter die Dusche zu springen und die Köderbox aufzufrischen sollten mir dabei helfen wieder Hoffnung zu schöpfen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Am neuen Gewässer endlich angekommen, befütterte ich zuerst in aller Ruhe den Spot mit jeweils einem guten Kilo feinster Knoblauch Fisch & Birdy Peach Murmeln. Um den Fischen ein wenig Vorlauf zu geben, genoss ich den sonnigen Nachmittag bei einer Mütze Schlaf. Erst in den Abendstunden begann ich die Fallen scharf zu stellen und legte meine aktuelle Lieblingskombi, einen 24 mm Boilie zusammen mit einem halben 16 mm Nuklear Fluor Pop Up aus.


Die Nacht verlief ohne Aktion aber ich konnte einige Fische springen hören und am nächsten Tag kurz vor dem Mittag kam endlich der ersehnte Lauf. Es war auch gleich ein Fisch der besseren Kategorie, worüber ich mich sehr freute.


Schon wenige Stunden später meldete sich mein Delkim erneut aber diesmal hing einer der riesigen Satzkarpfen am Haken. Als der Fisch kurz vor dem Kescher war, schrie plötzlich mein zweiter Bissanzeiger auf, gefolgt von einem mächtigen Schwall an der Wasseroberfläche mitten auf dem Futterplatz. Schnell legte ich die eine Rute zur Seite und nahm die andere auf. Mein erster Gedanke: Wow, der Fisch hat aber mächtig Power, da er bei durchgebogenem Blank weiter Schnur von der Rolle riss. Es folgte ein ordentlicher Fight bis ich die Maschen meines Keschers um den dicken Schuppi schließen konnte. Strike!!!


Schon jetzt war ich Mega happy, doch kurz vor dem dunkel werden setzte sich der nächste Dicke in Bewegung und damit diesem Tag die Krone auf. Ich landete einen wunderschönen, langgestreckten Milchner und es war ein weiterer Fisch in der 15 kg Klasse. Besser konnte es für mich nicht laufen, erst recht nicht nach den vergangenen Tagen ohne Aktion.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Manchmal braucht es scheinbar einen zweiten Anlauf um am Ende doch noch erfolgreich zu sein.
Also Leute, geht raus ans Wasser und fangt euren Dicken!


Tight Lines wünscht euch


Andreas (Free Supporter RSR-BAITS)

Kommentar eingeben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.